Impressum/AGB

IMPRESSUM

 

Inhaltsverantwortlicher

 

Sier­ing Bits GbR

 

Julia Sier­ing, Tim Sier­ing, Ulrich Sier­ing
Indus­tries­traße 5
51515 Kürten
DEUTSCHLAND

 

Tel.: +49 2268 909 95 99
mail@siering-bits.com

 

USt-IdNr. DE304357554

 

 

Konzept, Design, Umsetzung:

 

© www.studio2.graphics

 

 

Bildquellen:

 

Sier­ing Bits, designed-lines.com – Julia Sier­ing, fotodesign.at – Mar­cus Auer

 

 

Haftungsausschluss

 

  1. Inhalt des Onlin­eange­botes
    Der Autor übern­immt kein­er­lei Gewähr für die Aktu­al­ität, Kor­rek­theit, Voll­ständigkeit oder Qual­ität der bere­it­gestell­ten Infor­ma­tio­nen. Haf­tungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schä­den materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nicht­nutzung der darge­bote­nen Infor­ma­tio­nen bzw. durch die Nutzung fehler­hafter und unvoll­ständi­ger Infor­ma­tio­nen verur­sacht wur­den, sind grund­sät­zlich aus­geschlossen, sofern seit­ens des Autors kein nach­weis­lich vorsät­zlich­es oder grob fahrläs­siges Ver­schulden vor­liegt. Alle Ange­bote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich aus­drück­lich vor, Teile der Seite oder das gesamte Ange­bot ohne geson­derte Ankündi­gung zu verän­dern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröf­fentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
  2. Ver­weise und Links
    Bei direk­ten oder indi­rek­ten Ver­weisen auf fremde Web­seit­en („Hyper­links“), die außer­halb des Ver­ant­wor­tungs­bere­ich­es des Autors liegen, würde eine Haf­tungsverpflich­tung auss­chließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhal­ten Ken­nt­nis hat und es ihm tech­nisch möglich und zumut­bar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu ver­hin­dern. Der Autor erk­lärt hier­mit aus­drück­lich, dass zum Zeit­punkt der Linkset­zung keine ille­galen Inhalte auf den zu ver­link­enden Seit­en erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukün­ftige Gestal­tung, die Inhalte oder die Urhe­ber­schaft der verlinkten/verknüpften Seit­en hat der Autor kein­er­lei Ein­fluss. Deshalb dis­tanziert er sich hier­mit aus­drück­lich von allen Inhal­ten aller verlinkten/verknüpften Seit­en, die nach der Linkset­zung verän­dert wur­den. Diese Fest­stel­lung gilt für alle inner­halb des eige­nen Inter­ne­tange­botes geset­zten Links und Ver­weise sowie für Fremdein­träge in vom Autor ein­gerichteten Gäste­büch­ern, Diskus­sions­foren, Linkverze­ich­nis­sen, Mail­inglis­ten und in allen anderen For­men von Daten­banken, auf deren Inhalt externe Schreibzu­griffe möglich sind. Für ille­gale, fehler­hafte oder unvoll­ständi­ge Inhalte und ins­beson­dere für Schä­den, die aus der Nutzung oder Nicht­nutzung solcher­art darge­boten­er Infor­ma­tio­nen entste­hen, haftet allein der Anbi­eter der Seite, auf welche ver­wiesen wurde, nicht der­jenige der über Links auf die jew­eilige Veröf­fentlichung lediglich ver­weist.
  3. Urhe­ber- und Kennze­ichen­recht
    Der Autor ist bestrebt, in allen Pub­lika­tio­nen die Urhe­ber­rechte der ver­wen­de­ten Grafiken, Ton­doku­mente, Videose­quen­zen und Texte zu beacht­en, von ihm selb­st erstellte Grafiken, Ton­doku­mente, Videose­quen­zen und Texte zu nutzen oder auf lizen­zfreie Grafiken, Ton­doku­mente, Videose­quen­zen und Texte zurück­greifen. Alle inner­halb des Inter­ne­tange­botes genan­nten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Waren­ze­ichen unter­liegen uneingeschränkt den Bes­tim­mungen des jew­eils gülti­gen Kennze­ich­nen­rechts und den Besitzrecht­en der jew­eili­gen einge­tra­ge­nen Eigen­tümer. Allein auf­grund der bloßen Nen­nung ist nicht der Schluss zu ziehen, das Marken­ze­ichen nicht durch Rechte Drit­ter geschützt sind! Das Copy­right für veröf­fentlichte, vom Autor selb­st erstellte Objek­te bleibt allein beim Autor der Seit­en. Eine Vervielfäl­ti­gung oder Ver­wen­dung solch­er Grafiken, Ton­doku­mente, Videose­quen­zen und Texte in anderen elek­tro­n­is­chen oder gedruck­ten Pub­lika­tio­nen ist ohne aus­drück­liche Zus­tim­mung des Autors nicht ges­tat­tet.
  4. Daten­schutz
    Sofern inner­halb des Inter­ne­tange­botes die Möglichkeit zur Eingabe per­sön­lich­er oder geschäftlich­er Dat­en (Emailadressen, Namen, Anschriften) beste­ht, so erfol­gt die Preis­gabe dieser Dat­en seit­ens des Nutzers auf aus­drück­lich frei­williger Basis. Die Inanspruch­nahme und Bezahlung aller ange­bote­nen Dien­ste ist – soweit tech­nisch möglich und zumut­bar – auch ohne Angabe solch­er Dat­en bzw. unter Angabe anonymisiert­er Dat­en oder eines Pseu­do­nyms ges­tat­tet. Die Nutzung der im Rah­men des Impres­sums oder ver­gle­ich­bar­er Angaben veröf­fentlicht­en Kon­tak­t­dat­en wie Postan­schriften, Tele­fon- und Faxnum­mern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht aus­drück­lich ange­forderten Infor­ma­tio­nen ist nicht ges­tat­tet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von soge­nan­nten Spam-Mails bei Ver­stössen gegen dieses Ver­bot sind aus­drück­lich vor­be­hal­ten.
  5. Google Ana­lyt­ics und Cook­ies
    Diese Web­site benutzt Google Ana­lyt­ics, einen Web­analyse­di­enst der Google Inc. („Google“). Google Ana­lyt­ics ver­wen­det sog. „Cook­ies“, Text­dateien, die auf Ihrem Com­put­er gespe­ichert wer­den und die eine Analyse der Benutzung der Web­site durch Sie ermöglichen. Die durch den Cook­ie erzeugten Infor­ma­tio­nen über Ihre Benutzung dieser Web­site wer­den in der Regel an einen Serv­er von Google in den USA über­tra­gen und dort gespe­ichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Web­site, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch inner­halb von Mit­glied­staat­en der Europäis­chen Union oder in anderen Ver­tragsstaat­en des Abkom­mens über den Europäis­chen Wirtschaft­sraum zuvor gekürzt. Nur in Aus­nah­me­fällen wird die volle IP-Adresse an einen Serv­er von Google in den USA über­tra­gen und dort gekürzt. Im Auf­trag des Betreibers dieser Web­site wird Google diese Infor­ma­tio­nen benutzen, um Ihre Nutzung der Web­site auszuw­erten, um Reports über die Web­siteak­tiv­itäten zusam­men­zustellen und um weit­ere mit der Web­sitenutzung und der Inter­net­nutzung ver­bun­dene Dien­stleis­tun­gen gegenüber dem Web­site­be­treiber zu erbrin­gen. Die im Rah­men von Google Ana­lyt­ics von Ihrem Brows­er über­mit­telte IP-Adresse wird nicht mit anderen Dat­en von Google zusam­menge­führt. Sie kön­nen die Spe­icherung der Cook­ies durch eine entsprechende Ein­stel­lung Ihrer Brows­er-Soft­ware ver­hin­dern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebe­nen­falls nicht sämtliche Funk­tio­nen dieser Web­site vol­lum­fänglich wer­den nutzen kön­nen. Sie kön­nen darüber hin­aus die Erfas­sung der durch das Cook­ie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Web­site bezo­ge­nen Dat­en (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Ver­ar­beitung dieser Dat­en durch Google ver­hin­dern, indem Sie das unter dem fol­gen­den Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) ver­füg­bare Brows­er-Plu­g­in herun­ter­laden und instal­lieren. Nähere Infor­ma­tio­nen hierzu find­en Sie unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=debzw. unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html(all­ge­meine Infor­ma­tio­nen zu Google Ana­lyt­ics und Daten­schutz).
  6. Hin­weis auf außerg­erichtliche Stre­it­beteili­gung
    Wir weisen darauf hin, dass neben dem ordentlichen Rechtsweg auch die Möglichkeit ein­er außerg­erichtlichen Bei­le­gung von Stre­it­igkeit­en gemäß Verord­nung (EU) Nr. 524/2013 beste­ht. Einzel­heit­en dazu find­en sich in Verord­nung (EU) 524/2013 und unter der Inter­ne­tadresse: https://ec.europa.eu/consumers/odr. Unsere E-Mail-Adresse lautet: info@metgenberg.de. Wir weisen nach § 36 VSBG darauf hin, dass wir nicht verpflichtet sind, an einem außerg­erichtlichen Stre­it­bei­le­gungsver­fahren vor ein­er Ver­brauch­er­schlich­tungsstelle teilzunehmen.
  7. Rechtswirk­samkeit dieses Haf­tungsauss­chlusses
    Dieser Haf­tungsauss­chluss ist Teil des Inter­ne­tange­botes zu betra­cht­en, von dem aus auf diese Seite ver­wiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne For­mulierun­gen dieses Textes der gel­tenden Recht­slage nicht, nicht mehr oder nicht voll­ständig entsprechen soll­ten, bleiben die übri­gen Teile des Doku­mentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

All­ge­meine Verkaufs­be­din­gun­gen (Stand: Jan­u­ar 2018)

  • 1 Gel­tungs­bere­ich und Kun­denkreis

1.1 Diese All­ge­meinen Verkaufs­be­din­gun­gen (im Fol­gen­den: AGB) gel­ten für alle über unseren Online-Shop www.siering-bits.com oder weit­eren Fernkom­mu­nika­tion­s­mit­teln geschlosse­nen Verträge zwis­chen uns,

der Sier­ing Bits GbR, Indus­tries­traße 5, 51515 Kürten, USt-ID-Nr. DE 304357554.

und Ihnen als unseren Kun­den. Unser Pro­duk­tange­bot richtet sich gle­icher­maßen an Ver­brauch­er und Unternehmer, jedoch nur an End­ab­nehmer.

1.2 Alle zwis­chen Ihnen und uns im Zusam­men­hang mit dem Kaufver­trag getrof­fe­nen Vere­in­barun­gen ergeben sich ins­beson­dere aus diesen Verkaufs­be­din­gun­gen, unser­er schriftlichen Auf­trags­bestä­ti­gung und unser­er Annah­meerk­lärung.

1.3 Maßgebend ist die jew­eils bei Abschluss des Ver­trags gültige Fas­sung der AGB.

1.4 Die AGB kön­nen von dem Kun­den während der Bestel­lung abgerufen und einge­se­hen wer­den. Die für die Bestel­lung maßge­blichen AGB wer­den dem Kun­den aber nochmals sep­a­rat zusam­men mit der Auf­trags­bestä­ti­gung zuge­sandt (per E-Mail im PDF-Anhang). 

1.5 Abwe­ichende Bedin­gun­gen des Kun­den akzep­tieren wir nicht. Dies gilt auch, wenn wir der Ein­beziehung nicht aus­drück­lich wider­sprechen.

  • 2 Ver­tragss­chluss und Ver­trags­ge­gen­stand

2.1 Abbil­dun­gen, Pro­duk­t­präsen­ta­tion und Bewer­bung von Artikeln in unserem Online-Shop oder in anderen Fernkom­mu­nika­tion­s­mit­teln stellen kein binden­des Ange­bot zum Abschluss eines Kaufver­trags dar.

2.2 Mit dem Absenden ein­er Bestel­lung über den Online-Shop durch Anklick­en des But­tons „zahlungspflichtig bestellen“, durch Ver­wen­dung unsers Kon­tak­t­for­mu­la­rs oder durch weit­ere Fernkom­mu­nika­tion­s­mit­tel in Textform (z.B. Brief, Fax oder E-Mail) oder tele­fonisch geben Sie eine rechtsverbindliche Bestel­lung ab. Sie sind an die Bestel­lung für die Dauer von zwei 2 Wochen nach Abgabe der Bestel­lung gebun­den; Ihr gegebe­nen­falls nach § 3 beste­hen­des Recht, Ihre Bestel­lung zu wider­rufen, bleibt hier­von unberührt.

2.3 Wir wer­den den Zugang Ihrer über unseren Online-Shop abgegebe­nen Bestel­lung unverzüglich per automa­tisierte E-Mail bestäti­gen. In ein­er solchen E-Mail liegt noch keine verbindliche Annahme der Bestel­lung, es sei denn, darin wird neben der Bestä­ti­gung des Zugangs zugle­ich die Annahme erk­lärt.

2.4 Ein Ver­trag kommt erst zus­tande, wenn wir Ihre Bestel­lung über unseren Online-Shop oder über weit­ere Fernkom­mu­nika­tion­s­mit­tel durch eine Annah­meerk­lärung oder durch die Liefer­ung der bestell­ten Artikel annehmen.

2.5 Die Abgabe von Waren erfol­gt nur in haushalt­süblichen Men­gen.

2.6 Sollte die Liefer­ung der von Ihnen bestell­ten Ware nicht möglich sein, etwa weil die entsprechende Ware nicht auf Lager ist, sehen wir von ein­er Annah­meerk­lärung ab. In diesem Fall kommt ein Ver­trag nicht zus­tande. Wir wer­den Sie darüber unverzüglich informieren und bere­its erhal­tene Gegen­leis­tun­gen unverzüglich zurück­er­stat­ten.

2.7 Ver­trags­ge­gen­stand ist jew­eils das vom Kun­den bestellte bzw. nach seinen Vor­gaben hergestellte Pro­dukt. Wird das Pro­dukt nach Ihren Vor­gaben hergestellt, stellen Sie uns für die indi­vidu­elle Gestal­tung der Pro­duk­te alle erforder­lichen und geeigneten Infor­ma­tio­nen, Texte oder Dateien unverzüglich nach Ver­tragss­chluss zur Ver­fü­gung. Unsere etwaigen Vor­gaben zu Dateifor­mat­en sind zu beacht­en. Sie verpflicht­en sich, keine Dat­en zu über­mit­teln, deren Inhalt Rechte Drit­ter ver­let­zen oder gegen beste­hende Geset­ze ver­stoßen. Sie stellen uns unwider­ru­flich von sämtlichen in diesem Zusam­men­hang gel­tend gemacht­en Ansprüchen Drit­ter frei. Das bet­rifft auch die Kosten der in diesem Zusam­men­hang erforder­lichen rechtlichen Vertre­tung.

Wir nehmen keine Prü­fung der über­mit­tel­ten Dat­en auf inhaltliche Richtigkeit vor und übernehmen insoweit keine Haf­tung für Fehler, auch wenn wir Ihre Vor­gaben mit oder nach der Annah­meerk­lärung bestäti­gen. Wir sind zudem berechtigt, von Ihren Vor­gaben im Rah­men der branchenüblichen Tol­er­anzen abzuwe­ichen, soweit diese Abwe­ichung für den Kun­den zumut­bar ist.  

  • 3 Wider­ruf­s­recht

3.1 Wenn Sie Ver­brauch­er sind (also eine natür­liche Per­son, die die Bestel­lung zu einem Zweck abgibt, der wed­er Ihrer gewerblichen oder selb­ständi­gen beru­flichen Tätigkeit zugerech­net wer­den kann), ste­ht Ihnen nach Maß­gabe der geset­zlichen Bes­tim­mungen ein Wider­ruf­s­recht zu.

3.2 Machen Sie als Ver­brauch­er von Ihrem Wider­ruf­s­recht nach § 3 Abs. 1 Gebrauch, so haben Sie die regelmäßi­gen Kosten der Rück­sendung zu tra­gen.

3.3 Im Übri­gen gel­ten für das Wider­ruf­s­recht die Regelun­gen, die im Einzel­nen wiedergegeben sind in der fol­gen­den

Wider­rufs­belehrung       

Wider­ruf­s­recht

Sie haben das Recht, bin­nen vierzehn Tagen ohne Angabe von Grün­den diesen Ver­trag zu wider­rufen.

Die Wider­rufs­frist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benan­nter Drit­ter, der nicht der Beförder­er ist, die Waren in Besitz genom­men haben bzw. hat.

Um Ihr Wider­ruf­s­recht auszuüben, müssen Sie uns

Sier­ing Bits GbR,  Indus­tries­traße 5, 51515 Kürten

Tele­fon­num­mer: +49 (0)2268.909 95 99

Tele­faxnum­mer: +49 (0)2268.909 95 97

E-Mail Adresse: mail@siring-bits.com

mit­tels ein­er ein­deuti­gen Erk­lärung (z. B. ein mit der Post ver­sandter Brief, Tele­fax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Ver­trag zu wider­rufen, informieren. Sie kön­nen dafür das beige­fügte Muster-Wider­rufs­for­mu­lar ver­wen­den, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie kön­nen das Muster- Wider­rufs­for­mu­lar oder eine andere ein­deutige Erk­lärung auch auf unser­er Web­seite www.siering-bits.com elek­tro­n­isch aus­füllen und über­mit­teln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so wer­den wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestä­ti­gung über den Ein­gang eines solchen Wider­rufs über­mit­teln.

Zur Wahrung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mit­teilung über die Ausübung des Wider­ruf­s­rechts vor Ablauf der Wider­rufs­frist absenden.

 Fol­gen des Wider­rufs

Wenn Sie diesen Ver­trag wider­rufen, haben wir Ihnen alle Zahlun­gen, die wir von Ihnen erhal­ten haben, ein­schließlich der Liefer­kosten (mit Aus­nahme der zusät­zlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Liefer­ung als die von uns ange­botene, gün­stig­ste Stan­dard­liefer­ung gewählt haben), unverzüglich und spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag zurück­zuzahlen, an dem die Mit­teilung über Ihren Wider­ruf dieses Ver­trags bei uns einge­gan­gen ist. Für diese Rück­zahlung ver­wen­den wir das­selbe Zahlungsmit­tel, das Sie bei der ursprünglichen Transak­tion einge­set­zt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde aus­drück­lich etwas anderes vere­in­bart; in keinem Fall wer­den Ihnen wegen dieser Rück­zahlung Ent­gelte berech­net. Wir kön­nen die Rück­zahlung ver­weigern, bis wir die Waren wieder zurück­er­hal­ten haben oder bis Sie den Nach­weis erbracht haben, dass Sie die Waren zurück­ge­sandt haben, je nach­dem, welch­es der frühere Zeit­punkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Wider­ruf dieses Ver­trages unter­richt­en, an uns zurück­zusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tra­gen die unmit­tel­baren Kosten der Rück­sendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertver­lust der Waren nur aufkom­men, wenn dieser Wertver­lust auf einen zur Prü­fung der Beschaf­fen­heit, Eigen­schaften und Funk­tion­sweise der Waren nicht notwendi­gen Umgang mit ihnen zurück­zuführen ist.

 — Ende der Wider­rufs­belehrung-

3.4 Das Wider­ruf­s­recht beste­ht nicht bei Verträ­gen zur Liefer­ung von Waren, die nach Kun­den­spez­i­fika­tion ange­fer­tigt wur­den oder die ein­deutig auf die per­sön­lichen Bedürfnisse zugeschnit­ten sind.

3.5 Über das Muster-Wider­rufs­for­mu­lar informieren wir nach der geset­zlichen Regelung wie fol­gt:

Muster-Wider­rufs­for­mu­lar

(Wenn Sie den Ver­trag wider­rufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses For­mu­lar aus und senden Sie es zurück.)

An die

Sier­ing Bits GbR,  Indus­tries­traße 5, 51515 Kürten

Tele­fon­num­mer: +49 (0)2268.909 95 99

Tele­faxnum­mer: +49 (0)2268.909 95 97

E-Mail Adresse: mail@siring-bits.com

Hier­mit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlosse­nen Ver­trag

über den Kauf der fol­gen­den Waren (*)/ die Erbringung der fol­gen­den

Dien­stleis­tung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unter­schrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mit­teilung auf Papi­er)

Datum

(*) Unzutr­e­f­fend­es stre­ichen

  • 4 Lieferbe­din­gun­gen und Vor­be­halt der Vorkassezahlung

4.1 Sofern nicht schriftlich eine feste Frist oder ein fes­ter Ter­min vere­in­bart ist, haben unsere Liefer­un­gen und Leis­tun­gen inner­halb ein­er Frist von 7 Werk­ta­gen zu erfol­gen. Die Frist begin­nt – vor­be­haltlich der Regelung in § 4 Abs. 2 – mit Ver­tragss­chluss und endet mit der Über­gabe der Ware durch uns an das Ver­san­dun­ternehmen.

4.2 Im Fall der Vorkasse nach § 5 Abs. 3 begin­nt die Liefer­frist mit Bezahlung des Kauf­preis­es und der Ver­sand­kosten.

4.3 Kön­nen wir eine verbindliche Lieferzeit aus Grün­den, die wir selb­st nicht zu vertreten haben, nicht ein­hal­ten (Nichtver­füg­barkeit der Ware), teilen wir dies dem Kun­den unverzüglich mit. Ist eine neue Liefer­frist für den Kun­den nicht akzept­abel oder die Ware über­haupt nicht mehr ver­füg­bar, sind bei­de Ver­tragsparteien berechtigt, vom Ver­trag zurück­zutreten; eine bere­its erbrachte Gegen­leis­tung wird der Verkäufer dem Kun­den in diesem Fall unverzüglich erstat­ten.

  • 5 Preise und Ver­sand­kosten

5.1 Unsere sämtlichen Preisangaben sind Brut­to­preise inklu­sive der geset­zlichen Umsatzs­teuer und ver­ste­hen sich zuzüglich anfal­l­en­der Ver­sand­kosten, Zölle und ähn­lich­er Abgaben.

5.2 Die einzel­nen Ver­sand­kosten (exk­lu­sive etwaiger Zölle) sind in unseren Preisangaben in unserem Online-Shop oder in weit­eren Fernkom­mu­nika­tion­s­mit­teln angegeben. Der Preis ein­schließlich Umsatzs­teuer und anfal­l­en­der Ver­sand­kosten (exk­lu­sive etwaiger Zölle) wird außer­dem in der Bestell­maske angezeigt, bevor Sie die Bestel­lung absenden.

5.3 Bei Bestel­lun­gen von Waren, die nach Kun­den­spez­i­fika­tio­nen ange­fer­tigt wer­den oder bei Bestel­lun­gen von Kun­den mit Wohn- oder Geschäftssitz im Aus­land oder bei Neukun­den oder bei begrün­de­ten Anhalt­spunk­ten für ein Zahlungsaus­fall­risiko erfol­gt die Liefer­ung erst nach Erhalt des Kauf­preis­es neb­st Ver­sand­kosten (Vorkasse). Falls wir von der Vorkasse Gebrauch machen, wer­den wir Sie unverzüglich unter­richt­en.

 5.4 Wenn Sie Ihre Ver­tragserk­lärung wirk­sam gemäß § 3 wider­rufen, kön­nen Sie unter den geset­zlichen Voraus­set­zun­gen die Erstat­tung bere­its bezahlter Kosten für den Ver­sand zu Ihnen (Hin­sendekosten) ver­lan­gen (vgl. zu son­sti­gen Wider­rufs­fol­gen § 3 Abs. 3).

  • 6 Zahlungs­be­din­gun­gen und Aufrech­nung und Zurück­be­hal­tungsrecht

6.1 Der Kauf­preis und die Ver­sand­kosten sind, sofern nicht Vorkasse nach § 5 Abs. 3 ein­schlägig ist,   spätestens bin­nen zwei 2 Wochen ab Zugang unser­er Rech­nung zu bezahlen und zwar durch Über­weisung  auf unser angegebenes Kon­to.  

6.2 Ihnen ste­ht kein Aufrech­nungs- oder Zurück­be­hal­tungsrecht zu, soweit nicht die Gegen­forderung unbe­strit­ten oder recht­skräftig fest­gestellt ist.

  • 7 Eigen­tumsvor­be­halt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur voll­ständi­gen Bezahlung des Kauf­preis­es in unserem Eigen­tum. Während des Beste­hens des Eigen­tumsvor­be­halts darf der Käufer die Ware (nach­fol­gend: „Vor­be­haltsware“) nicht veräußern oder son­st über das Eigen­tum hier­an ver­fü­gen.

  • 8 Gewährleis­tung

8.1 Män­ge­lansprüche beste­hen nicht bei Abwe­ichun­gen der Pro­duk­te inner­halb der branchenüblichen Tol­er­anzen, die für den Kun­den zumut­bar sind. Ist die gelieferte Ware mit einem Sach­man­gel behaftet, kann der Kunde von uns zunächst die Besei­t­i­gung des Man­gels oder Liefer­ung von man­gel­freier Ware ver­lan­gen. Ist jedoch der Kunde Unternehmer, kön­nen wir zwis­chen der Män­gelbe­sei­t­i­gung oder Liefer­ung ein­er man­gel­freien Sache wählen; diese Wahl kann nur durch schriftliche Anzeige gegenüber dem Kun­den inner­halb von fünf Werk­ta­gen nach Zugang der Benachrich­ti­gung über den Man­gel erfol­gen. Wir kön­nen die vom Kun­den gewählte Art der Nacher­fül­lung ver­weigern, wenn diese nur mit unver­hält­nis­mäßi­gen Kosten möglich ist.

8.2 Falls die Nacher­fül­lung gemäß § 8 Abs. 1 fehlschlägt oder dem Kun­den unzu­mut­bar ist oder wir die Nacher­fül­lung ver­weigern, ist der Kunde jew­eils nach Maß­gabe des anwend­baren Rechts berechtigt, vom Kaufver­trag zurück­zutreten, den Kauf­preis zu min­dern oder Schadenser­satz oder Ersatz sein­er verge­blichen Aufwen­dun­gen zu ver­lan­gen. Für Ansprüche des Kun­den auf Schadenser­satz gel­ten außer­dem die beson­deren Bes­tim­mungen des § 9 dieser AGB.

8.3 Die Gewährleis­tungs­frist beträgt zwei Jahre ab Liefer­ung.

8.4 Nur gegenüber Unternehmern gilt fol­gen­des: Der Kunde hat die Ware unverzüglich nach Übersendung sorgfältig zu unter­suchen. Die gelieferte Ware gilt als vom Kun­den genehmigt, wenn ein Man­gel uns nicht (i) im Falle von offen­sichtlichen Män­geln inner­halb von fünf Werk­ta­gen nach Liefer­ung oder (ii) son­st inner­halb von fünf Werk­ta­gen nach Ent­deck­ung des Man­gels angezeigt wird.

  • 9 Haf­tung

9.1 Wir haften Ihnen gegenüber in allen Fällen ver­traglich­er und außerver­traglich­er Haf­tung bei Vor­satz und grober Fahrläs­sigkeit nach Maß­gabe der geset­zlichen Bes­tim­mungen auf Schadenser­satz oder Ersatz verge­blich­er Aufwen­dun­gen.

9.2 In son­sti­gen Fällen haften wir – soweit in § 9 Abs. 3 nicht abwe­ichend geregelt – nur bei Ver­let­zung ein­er Ver­tragspflicht, deren Erfül­lung die ord­nungs­gemäße Durch­führung des Ver­trags über­haupt erst ermöglicht und auf deren Ein­hal­tung Sie als Kunde regelmäßig ver­trauen dür­fen (so genan­nte Kar­di­nalpflicht), und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorherse­hbaren und typ­is­chen Schadens. In allen übri­gen Fällen ist unsere Haf­tung vor­be­haltlich der Regelung in § 9 Abs. 3 aus­geschlossen.

9.3 Unsere Haf­tung für Schä­den aus der Ver­let­zung des Lebens, des Kör­pers oder der Gesund­heit und nach dem Pro­duk­thaf­tungs­ge­setz bleibt von den vorste­hen­den Haf­tungs­beschränkun­gen und Haf­tungsauss­chlüssen unberührt.

  • 10 Urhe­ber­rechte

Wir haben an allen Bildern, Filme und Tex­ten, die in unserem Online Shop oder in anderen Fernkom­mu­nika­tion­s­mit­teln veröf­fentlicht wer­den, Urhe­ber­rechte. Eine Ver­wen­dung der Bilder, Filme und Texte, ist ohne unsere aus­drück­liche Zus­tim­mung nicht ges­tat­tet.

  • 11 Daten­schutz

11.1 Wir dür­fen die die jew­eili­gen Kaufverträge betr­e­f­fend­en Dat­en ver­ar­beit­en und spe­ich­ern, soweit dies für die Aus­führung und Abwick­lung des Kaufver­trages erforder­lich ist und solange wir zur Auf­be­wahrung dieser Dat­en auf­grund geset­zlich­er Vorschriften verpflichtet sind.

 

11.2 Wir behal­ten uns vor, per­sön­liche Dat­en des Kun­den an Auskun­fteien zu über­mit­teln, soweit dies zum Zweck ein­er Kred­it­prü­fung erforder­lich ist, voraus­ge­set­zt, der Kunde erk­lärt sich hier­mit im Einzelfall aus­drück­lich ein­ver­standen. Wir wer­den auch son­st per­so­n­en­be­zo­gene Kun­den­dat­en nicht ohne das aus­drück­lich erk­lärte Ein­ver­ständ­nis des Kun­den an Dritte weit­er­leit­en, ausgenom­men, soweit wir geset­zlich zur Her­aus­gabe verpflichtet sind.

 

11.3 Die Erhe­bung, Über­mit­tlung oder son­stige Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en des Kun­den zu anderen als den in dieser Zif­fer 11 genan­nten Zweck­en ist uns nicht ges­tat­tet.

  • 12 Anwend­bares Recht und Gerichts­stand

12.1 Es gilt das Recht der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land unter Auss­chluss des UN-Kaufrechts. Wenn Sie die Bestel­lung als Ver­brauch­er abgegeben haben und zum Zeit­punkt Ihrer Bestel­lung Ihren gewöhn­lichen Aufen­thalt in einem anderen Land haben, bleibt die Anwen­dung zwin­gen­der Rechtsvorschriften dieses Lan­des von der in Satz 1 getrof­fe­nen Rechtswahl unberührt.

12.2 Wenn Sie Kauf­mann sind und Ihren Sitz zum Zeit­punkt der Bestel­lung in Deutsch­land haben, ist auss­chließlich­er Gerichts­stand der Sitz des Verkäufers. Im Übri­gen gel­ten für die örtliche und die inter­na­tionale Zuständigkeit die anwend­baren geset­zlichen Bes­tim­mungen.

Pin It on Pinterest